Weltenburger Kloster
Ein Bier im Himmel wie auf Erden

Bockbieranstich mit Asam-Bock im Weltenburger am Dom

Jahn-Kapitän Oliver Hein mit Ludwig Mederer, Leonhard Resch und den amtierenden Bierköniginnen beim Asam-Bock Bockbieranstich im Weltenburger am Dom

Kein Tropfen des süffigen Asam-Bock ging verloren, als Jahn-Kapitän Oliver Hein mit drei kräftigen Schlägen den Wechsel ins Fass trieb.

Die Klosterbrauerei Weltenburg hatte zum traditionellen Starkbieranstich in den Herzogssaal im „Weltenburger am Dom“ geladen, und zahlreiche Gäste bis aus Italien waren gekommen. Zu Klängen der „Dellnhauser Musikanten“ gab es ein wohl abgestimmtes Drei-Gänge-Menü. Die Moderation des Abends und auch die kabarettistische Einlage absolvierte Klaus Karl-Kraus, ehemals Stadionsprecher des 1. FC Nürnberg, mit Bravour. Für den technischen Leiter der Klosterbrauerei Weltenburg, Leonhard Resch, und Braumeister Ludwig Mederer gab es viel Lob ob des vielfach prämierten Doppelbocks. Mederer, im Privatleben aktiver Fußballer und Spielertrainer bei der SpVgg Weltenburg, bekam vom verletzten Jahn-Kapitän als besondere Auszeichnung ein Spielertrikot und eine Einladung in die Continental-Arena zum nächsten Heimspiel, falls „Not am Mann“ sei.

Top