Weltenburger Kloster
Ein Bier im Himmel wie auf Erden

Riesenerfolg: „World Beer Cup“ für Weltenburger Barock Dunkel

Klosterbrauerei-Weltenburger-World-Beer-Cup-2018-Barock-Dunkel

Der „World Beer Cup“ gilt als einer der größten und prestigeträchtigsten Wettbewerbe der internationalen Brauwelt. Jetzt wurden in Nashville in den USA die diesjährigen Trophäen verliehen: Weltenburger schaffte es beim härtesten Bierwettstreit der Welt als bayerische Brauerei auf das Siegerpodest.

Weltenburg — Die älteste Klosterbrauerei der Welt gehört erneut zur Elite der besten Biere der Welt: Beim größten Bierwettbewerb der Welt, dem „World Beer Cup“ ist Weltenburger in Nashville in den Vereinigten Staaten jetzt mit einer Medaille prämiert worden. Der „World Beer Cup“ gilt mit über 8.000 eingereichten Bierspezialitäten als die anspruchsvollste und prestigeträchtigste Bier-Auszeichnung der Welt. Die Juroren zeichneten das Weltenburger Kloster Barock Dunkel mit der Silbermedaille in der Kategorie „Münchner Dunkel“ („Munich-Style Dunkel“) aus. Dort setzten sich die ostbayerischen Brauer in ihrer Kategorie gegen mehr als 60 Mitbewerber aus der ganzen Welt durch. Mit dem Silbergewinn in diesem Jahr holte das Weltenburger Barock Dunkel sechs Medaillen in den vergangenen 15 Jahren — das ist unerreicht unter allen bayerischen Brauereien.

Genau 8.234 Biere in 101 Kategorien verkosteten die Juroren beim „World Beer Cup“, der bereits seit über 20 Jahren alle zwei Jahre in den USA stattfindet. Mehr als 2.500 Brauereien aus 66 Ländern reichten ihre Biere zur Verkostung ein — so viele wie nie zuvor. Ausgerichtet wird der Wettbewerb von der Association of Brewers, dem Zusammenschluss der kleinen und mittleren Brauereien in den Vereinigten Staaten.

Bereits sechs Medaillen beim World Beer Cup für das „älteste Dunkel der Welt“

Der Großteil der Medaillengewinner kommt in diesem Jahr aus den Vereinigten Staaten selbst. „Umso mehr freut es uns, dass wir die Juroren mit unserer traditionellen handwerklich gebrauten Bierspezialität erneut überzeugen konnten, obwohl der Wettbewerb nochmals deutlich härter geworden ist“, sagt Brauereidirektor Hermann Goß. Weltenburger gehöre seit über einem Jahrzehnt beständig zu den Medaillengewinnern, obwohl sich die Bierwelt dramatisch verändert habe. „Seit 1050 wird hier Gerstensaft in Tradition der Benediktiner gebraut. Dieser ehrwürdigen Tradition fühlen wir uns auch heute noch verpflichtet, bei all den Veränderungen setzen wir auf konstante Premiumqualität dieses klassischen, bayerischen Bierstils“, sagt Goß.

Das älteste Dunkel der Welt begeisterte die Tester mit seinem vollmundigen, malzaromatischen, feinherben und feincremigen Geschmack. Die Silbermedaille beim diesjährigen World Beer Cup reiht sich ein in eine Reihe von Erfolgen bei den renommierten Awards: Das Weltenburger Kloster Barock Dunkel wurde 2004, 2008 und 2012 mit dem „World Beer Cup“ in Gold als bestes Dunkelbier der Welt ausgezeichnet. Insgesamt ist das Barock Dunkel heute damit mit drei Goldmedaillen, zwei Silbermedaillen und einer Bronzemedaille beim „World Beer Cup“ dekoriert.

Klosterbrauerei-Weltenburger-World-Beer-Cup-2018-Barock-Dunkel_02

Barock Dunkel: Ein „Star“ in 30 Nationen rund um den Globus

„Die Kategorie Münchener Dunkel ist ein prestigeträchtiger und urtümlicher Bierstil mit großer Konkurrenz, umso wertvoller sind diese Auszeichnungen für uns“, sagt auch der Weltenburger Braumeister Leonhard Resch. „Dunkles, untergäriges Bier gilt seit jeher als Inbegriff bayerischen Bieres. Das Weltenburger Barock Dunkel zählt seit 1050 hier zu den Vorreitern dieser Brautradition!“ Weltenburger ist nach Reschs Worten in Bayern daheim und in der Welt ein Star, die Prämierungen beim „World Beer Cup“ seien dafür eine weitere Bestätigung. Das älteste Dunkel der Welt exportiert Weltenburger mittlerweile in rund 30 Nationen rund um den Globus. Brauereidirektor Goß ergänzt: Die Prämierung sei vor allem auch eine Auszeichnung für die gesamte Mannschaft der Brauerei, die jeden Tag ihr Bestes gebe, um Brauspezialitäten höchster Qualität herzustellen. In Weltenburg selbst ist das Barock Dunkel heute jedes Jahr Anziehungspunkt für eine halbe Million Menschen, die das malerische Bierparadies am Ufer der Donau besuchen.

Top