Kloster Weltenburg

Die Wurzeln des Kloster Weltenburgs reichen weit über ein Jahrtausend zurück bis ins 7. Jahrhundert

WeltenburgerQuotes

Geschichte

Das Kloster Weltenburg wurde von den iro-schottischen Wandermönchen Eustasius und Agilus von Luxeuil um das Jahr 600 gegründet und ist damit die älteste klösterliche Niederlassung Bayerns. Um das Jahr 800 übernahm die Abtei die Regeln des heiligen Benedikt. Im Kloster Weltenburg leben heute noch sieben Benediktiner-Mönche. Seit 1998 ist Thomas Maria Freihart Abt des Klosters. Die Mönche arbeiten unter anderem als Seelsorger und betreuen die Gäste in der Begegnungsstätte St. Georg.

WeltenburgerQuotes

Lage

Das Kloster Weltenburg liegt direkt am Eingang des sagenumwobenen Donaudurchbruchs im Herzen Bayerns. Die Weltenburger Enge, rund 25 Kilometer südwestlich von Regensburg gelegen, hat der Europarat in Straßburg aufgrund seiner besonderen Bedeutung mit dem „Europadiplom“ ausgezeichnet. Auf einer Strecke von rund fünf Kilometern strömt die Donau dort zwischen den bis zu 70 Meter hochaufragenden Felswänden hindurch. Gerade am Morgen, wenn der Nebel aufsteigt, ein atemberaubend schönes Naturschauspiel.

WeltenburgerQuotes

Weltenburger Klosterschenke

Umgeben von der beeindruckenden Barock-Architektur der Brüder Asam und unter alten Kastanienbäumen bietet die Klosterschenke Weltenburg mit ihrem großen Biergarten Genuss und gelebte bayerische Gastfreundschaft in einmaliger Atmosphäre. Bis heute führt eine unterirdische Bierleitung aus dem Lagerkeller direkt in die Schenke. Nicht wenige behaupten, dass das Bier dort deshalb immer noch etwas besser zu schmecken vermag.

WeltenburgerQuotes

Weltenburger am Dom

Das Weltenburger am Dom im Herzen Regensburgs gelegen begeistert in der Wirtsstube mit feinen Köstlichkeiten und unter freiem Himmel mit seiner einzigartigen Lage. In unmittelbarer Nähe des ehrwürdigen Regensburger Doms, Süddeutschlands größter gotischen Kathedrale, erlebt man hautnah die besondere Atmosphäre des UNESCO-Weltkulturerbes.

WeltenburgerQuotes

Ausflüge

Das Naturschutzgebiet „Weltenburger Enge“ ist für Spaziergänge, Wanderungen oder Fahrradtouren ein beliebtes Ausflugsziel. Der sagenumwobene Donaudurchbruch ist allerdings am eindrucksvollsten direkt vom Wasser aus zu erleben. Mit dem Schiff oder der Zille schlängelt man sich langsam von Kelheim aus stromaufwärts, vorbei an den schroffen Felsformationen bis hin zum Kloster Weltenburg. In der Klosterschenke warten kraftspendende Biere und bayerische Schmankerl auf alle Gäste. Direkt vor den Klostertoren eröffnet sich das Hopfenland Hallertau in Richtung Süden und der Bayerische Jura in Richtung Norden. Neben einer Rad- oder Wandertour durch die Hopfengärten laden Sehenswürdigkeiten wie die Befreiungshalle, Burg Brunn, die Stadt Kelheim oder das Altmühltal zum Kraft tanken ein.

WeltenburgerQuotes

Faszinierende Donauschifffahrt zum Kloster Weltenburg

Erleben Sie die beeindruckenden Landschaften im Donau- und Altmühltal. Sie gehören zu den faszinierendsten Flusslandschaften in Bayern. An Bord der Personenschiffahrt im Donau- & Altmühltal haben Sie einen einzigartigen Blick auf die gewaltigen Felsenmassive, faszinierende Bauwerke, romantische Landschaften und werden dabei noch kulinarisch verwöhnt. Zwischen Kelheim und dem Kloster Weltenburg hat die Donau, Eein besonderes Naturschauspiel geschaffen. Erleben Sie eine einzigartige Fahrt durch den Donaudurchbruch, die tiefste und engste Stelle der bayerischen Donau, an Bord der Ausflugsschiffe.
Bis zu 80 Meter steil aus dem Wasser herausragende Felsformationen säumen den Weg durch das Naturschutzgebiet „Weltenburger Enge“ zum Kloster Weltenburg – eine der schönsten und spektakulärsten Flusslandschaften Bayerns. Die Weltenburger Enge ist bisher das einzige Naturschutzgebiet in Bayern, dem aufgrund seiner besonderen Bedeutung das Europadiplom verliehen wurde.
Kontakt:  +49 9441 5858 (Mo – So 8 – 18 Uhr)
Buchungen und Fahrpläne:

WeltenburgerQuotes

Weltenburg erleben – hautnah im Besucherzentrum im historischen Felsenkeller

Besuchen Sie die Ausstellung mit der über tausendjährigen Geschichte Weltenburgs, der Benediktinerabtei und der Klosterbrauerei und erfahren Sie mehr über das Leben der Mönche und den Naturraum der „Weltenburger Enge”!
In Bild und Ton erleben Sie Weltenburg aus einer ganz besonderen Perspektive. Das Besucherzentrum ist in einem historischen Felsenkeller untergebracht, in dem bis vor dem Umbau noch Gärfässer für das Weltenburger Bier lagerten. Darüber hinaus gibt es auch eine Ausstellung mit Fundstücken, einen Naturraum im Felsen mit fließender Donau u.v.m., weitere Informationen auch unter Besucherzentrum im historischen Felsenkeller.
Das Besucherzentrum ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
Bei größeren Gruppen bitten wir um Anmeldungen per Telefon: +49 (0) 9441 / 6757-500 oder Email gaestehaus@kloster-weltenburg.de
http://kloster-weltenburg.de/fuehrungen/

Top